Hoffentlich konnte die Website viele Ihrer Fragen bezüglich unserer Trommeln beantworten. Falls nicht, hier einige Antworten auf häufig gestellte Fragen:

 

* Was ist der Unterschied zwischen Euren Fellen?
* Was ist mit dem Kängurufell?
* Was ist mit dem Ziegenfell?
* Was ist mit dem Lambeg Fell?
* Was ist das mit dem Gewicht / Mittelflicken Dingsbums?
Stört das nicht?
* Spielen berühmte Leute eure Bodhrans?
* Müssen die Trommelfelle speziell behandelt oder gepflegt werden?
* Was ist das mit den zweiköpfigen Trommeln?
* Hast du Trommeln herumstehen, die ich sofort erwerben kann?
 

Was ist der Unterschied zwischen Euren Fellen?

Das ist eine gute Frage, die aber leider nicht ganz so einfach zu beantworten ist. Also, eine Sache, die ich als Trommelbauer bemerkt habe, ist, dass die Leute immer nach der Meinung anderer fragen wenn's um Trommeln geht. Meist kommt dann die Antwort von jemandem, der ein Exemplar eines bestimmten Baumeisters gespielt hat. Wie mit jedem handgefertigten Instrument, und besonders mit Bodhrans, ist eine allgemeine Meinung basierend auf einem Einzelstück nicht sehr aussagekräftig.Die ganze Trommel ist um das Fell herum aufgebaut, so dass verschiedene Fell-"Arten", verschiedene Fellverarbeitungstechniken, und verschiedene Dicken eine Trommel einzigartig machen.

All das gesagt ...

back

Die Kängurufelle: Die von uns verwendeten Känguru Felle sind üblicherweise die dicksten Felle, die wir haben. Sie sind dennoch dünner als die meisten von anderen Trommelbauer verwendeten Häute.Bevor wir die Felle auf die Trommeln montieren, werden sie von uns physikalisch gebrochen. Die Känguruhaut ist somit ein super-elastisches Fell mit viel Substanz. Die verstärkte Fellmasse macht das Fell vergleichbar basslastiger, aber dank seiner Flexibilität erlaubt es dennoch das Erreichen hoher Töne.

back

Die Ziegenfelle: Unsere Ziegenfelle werden von uns nach der gleichen Methode, die auch bei der Verarbeitung der Lambeg Felle in Nord Irland benutzt wird, bearbeitet. Um einen guten Sound zu erzielen, ziehe ich bearbeitete Felle unbearbeiteten vor.Die Felle sind dünn und elastisch, und erlauben einen guten Druck-Speicher. Unsere Ziegenfelle sind sowohl für das Multi-Oktav als auch Top-End spiel. Wir können auch dickere Häute auf Anfrage brechen.

back

Die Lambeg Felle: Die Lambeg Felle ähneln stark unseren anderen Ziegenfellen, sind aber nun mal die "Echten". Klangtechnisch sind Lambeg Felle ungeheuer klar und dehnbar. Ein guter Freund von mir sagte einst, dass gute Trommeln entweder mit einer weichen, dicken Haut oder einer schweren, dünnen, "angriffsfreudigen" Haut versehen sind. Lambegs sind eindeutig eher mit letzterem zu vergleichen und bieten einen enorm klaren, ausdrucksstarken Tonumfang. Es ist schwierig an diese raren Felle heranzukommen. Fragen Sie bei uns wegen Verfügbarkeit nach.

Eine kleine Bemerkung am Rande, mir macht's nichts aus, Felle jeglicher Art auf die Metloefs zu schnallen insofern sie einen guten Klang erzeugen. Dies ist schließlich das Ziel meiner Mission. Manche sind der Meinung, dass eine Kängurufell- oder Lambegfell-Bodhran keine "echte Bodhran" ist, zumindest nicht im traditionellen Sinne. Mit dieser Kritik kann ich aber leben. Ich kann lediglich sagen, dass spätestens beim Spielen klar wird, dass die Trommeln im tonalem Vergleich den meisten anderen überlegen sind.

 

back

Was ist das mit dem Gewicht / Mittelflicken Dingsbums?
Stört das nicht?

Die Idee des Gewichtens übernahm ich -auf Anraten eines meiner Freunde, Kevin Crawfords - von der indischen Tabla Trommel. Da ich noch nicht hundertprozentig hinter die physikalischen Begebenheiten dieses Wunderdingsbums gestiegen bin, kann ich lediglich erklären, was es dem Klang zufügt. Zum Ersten bringt es den Tonumfang in die Tiefen. Ich habe gehört, dass das hinzugefügte Gewicht die grundlegende Frequenz der Vibrationen vermindert. Ob das nun stimmt oder nicht, der Effekt ist zweifellos die Erweiterung des Tiefenbereichs. Gerade bei kleinen Trommeln ist dies die Quintessenz. Sowohl der Mittelflicken als auch das Klebeband erfüllen den gleichen Zweck: Sie dämpfen die Obertöne ab. Der Mittelflicken bietet dank seiner Beschaffenheit eine dickere Oberfläche, und wenn angeschlagen, gibt er dem Stoß mehr Biss als der übrige Teil des Felles.

Viele Leute befürchten, dass der Mittelflicken im Weg steht, sobald die Ton-Hand bewegt wird. Die Flicken bestehen aus äußerst dichtem Gummi, der mittels super-flexiblem Klebstoff mit einer hauchdünnen Ziegenhaut überzogen ist. Der Ziegenhautbezug ist so dünn, dass der Übergang vom einen zum anderen mit der Handfläche kaum spürbar ist und sicherlich das Spielen nicht beeinträchtigt. Skeptiker können jedoch auch auf Anfrage versetzte Flicken erhalten.

back

Spielen berühmte Leute eure Bodhrans?

Meist habe ich keine Ahnung, und in der außerdem interessiert es mich nicht wirklich. Ein Freund aus Dallas erzählte mir mal, dass seine Einstellung zu Berühmtheiten nach dem Motto läuft: "Mir ist's gleich wie berühmt du bist, in welcher Band du spielst und auf wie vielen Festivals du auftrittst. So lange du nicht mit einem Lächeln im Gesicht rumläufst und lachst, ist es die Sache nicht wert." Und er hat Recht. Die Sache ist die, ich versuche Trommeln für Spieler herzustellen, die genau wissen, was für ein Instrument sie wollen. Also ist jede Trommel einem dem Musiker zugeschnittenes Instrument. Und ehrlich gesagt befriedigt es mich eher, jemanden glücklich bei der einheimischen Session zu sehen als sonst was!

back

Müssen die Trommelfelle speziell behandelt oder gepflegt werden?

Die beste Behandlung für Ihre Trommel ist sie zu spielen. Anfangs ist das Fell noch kein Teil der Trommel, also muss man es daran gewöhnen. Es möchte gespielt werden!Manche Trommler stolpern zu einem gewissen Zeitpunkt über eine Trommel mit einer super eingespielten Haut und denken "die es ist". Dann weiß man, dass die beste Behandlung für das Fell das Schlagen ist!Wie auch immer .. manche Leute leben in Klimazonen, in denen die Temperatur und die Feuchtigkeit bis zur wissenschaftlichen Verwunderung variieren. In diesen Fällen ist ein bisschen Behandlung von Nöten. Hier empfehle ich ein wenig Lexol oder Lanolin auf die Außenseite des Felles aufzutragen. Jedoch nur in geringen Mengen und eher selten als regelmäßig. Nichtsdestotrotz, Spielen und den Stimmmechanismus bedienen ist das Beste für die Trommel.

back

Was ist das mit den zweiköpfigen Trommeln?

Die Zweiköpfer, oder "Gemini" Trommeln waren ein Experiment, das ich irgendwann mal mit einer tiefen Trommel durchführen wollte. Dies entwickelte dann sich zu dem Custom Job für und mit Paul Marshall. Momentan arbeite ich an der Verfeinerung dieser Idee, bei der ich mit einem magnetischem Kopplungsstück arbeite, verschiedene Durchmesser verwende und Mikrofonöffnungen platziere.An diesem Punkt ist dies jedoch keine typische Bodhran mehr im eigentlichen Sinne. Sie ist eher eine Kusine der Bodhran, die aber gleichermaßen gespielt werden kann. Der erzeugte Bass ist absolut seismisch. Klar muss noch an den Ideen gefeilt werden, aber es kommt - langsam aber sicher!

back

Hast du Trommeln herumstehen, die ich sofort erwerben kann?

Leider so gut wie nie! Ich wünschte es wäre so, aber promovieren, Gigs spielen und der Versuch, die Trommeln so individuell wie möglich zu halten, schränken die Produktion ein wenig ein! Die Wartezeit für die Trommel ist es aber wert ;)

back
remedies for impotence